Startseite
Willkommen auf unserer Seite!
Startseite
 

SEHENSWÜRDIGKEITEN

 

Vilnius ist eine zauberhafte, lebendige Stadt mit südländischem Flair. Fast hinter jeder Biegung der engen Altstadt-Gassen entdeckt man eine wunderschöne Kirche.

Litauen ist berühmt für seine exzellente, kräftige Küche und für sein würziges Bier. Mit fröhlichen Studenten bevölkerte Straßencafes, urgemütliche Kneipen mit Live-Musik und Bars mit Drinks zu Schnäppchenpreisen laden zum Entspannen ein.

Mit fast 600 000 Einwohnern ist Vilnius Litauens politisches, ökonomisches und kulturelles Zentrum. Es ist berühmt für seine Altstadt, die sich über 360 Hektar erstreckt. Vilnius' historischer Stadtkern zählt zu den ältesten und anmutigsten Altstädten Osteuropas und wurde wegen seiner Einzigartigkeit 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bemerkenswert ist vor allem das harmonische Zusammenspiel aller großen architektonischen Epochen Europas: Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus.

Kathedrale

Zur Bildergalerie

Vilnius ist eine sichere, gastfreundliche und sehr gepflegte Stadt von angenehmer Größe, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Ihre Festivals, Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen werden jeden Kulturinteressierten begeistern. Aber auch für Sportfans gibt es viel zu sehen.

Kommen Sie und entdecken Sie Vilnius, die Perle des Baltikums!

*** HERRLICHES VILNIUS ***

Die Hauptstadt Litauens wurde im Jahre 1323 gegründet, als der Großherzog Gediminas eine Festung am Flussufer der Neris baute. Heute sind die Ruinen der Festung ein Wahrzeichen der Stadt.

* KIRCHEN

Die Kirche Sankt Anna wurde im 16. Jahrhundert erbaut und gilt vielen als gotisches Meisterwerk. Obwohl die Renaissance die Stadt praktisch nur gestreift hat, schenkte sie Vilnius einige eindrucksvolle Bauten wie etwa die 'Tore der Morgendämmerung' aus dem 16. Jahrhundert, die Michaeliskirche sowie die berühmten Innenhöfe der altehrwürdigen Universität.

Sankt Anna

Zur Bildergalerie

Die Peter-und-Pauls-Kirche aus dem 17. Jahrhundert ist eine Perle der litauischen Barockarchitektur. Ihr Inneres ist mit etwa 2.000 biblischen, mythologischen und historischen Skulpturen geschmückt.

Der Klassizismus erreichte Vilnius am Ende des 18. Jahrhunderts. Ihm verdanken wir das Rathaus, das Landgut Verkiai sowie die wunderschöne Kathedrale. Der herausragende litauische Architekt Laurynas Stuoka-Gucevicius entwarf dieses herrliche Bauwerk in dem Bewusstsein, dass die Schönheit eines Gebäudes nicht in seiner Ornamentik, sondern in der Harmonie zwischen seinen Teilen und dem Ganzen begründet liegt.

« nach oben »

Gates of Dawn

Zur Bildergalerie

* DIE TORE DER MORGENDÄMMERUNG

Die 'Gates of Dawn' aus dem 16. Jahrhundert waren ursprünglich Teil der Stadtbefestigung. Im Jahre 1671 schufen Karmelitermönche an dieser Stelle eine Kapelle zu Ehren der heiligen Jungfrau. Ihr Innenraum wurde 1829 im neo-klassischen Stil restauriert. Papst Johannes Paul II stattete der Kapelle bei seinem Aufenthalt in Litauen einen Besuch ab.

Gediminas

« nach oben »

* GEDIMINAS FESTUNG UND MUSEUM

Erklimmen Sie die 78 Stufen des Westturmes und genießen Sie den atemberaubenden Blick über die Stadt! Im 13. Jahrhundert errichtet, wurde die Festung um 1419 nach dem verheerenden Feuer in Vilnius von Großherzog Vytautas umgebaut. Ab 1610 diente sie den Herrschenden als Gefängnis. Während der russischen Besatzung von 1655-1661 wurden die Türme und Schutzmauern fast vollständig zerstört; ernsthafte Restaurationsarbeiten unternahm man erst ab dem Jahre 1930. Im Inneren des Turmes zeigen maßstäbliche Modelle, wie die Festung im 14. und 18. Jahrhundert ausgesehen haben muss. Weitere bedeutende historische Exponate illustrieren die Geschichte der Festung.

Universität

Zur Bildergalerie

* DIE UNIVERSITÄT VILNIUS

Die berühmte Universität wurde im Jahre 1579 gegründet. Der Campus mit seinen wunderschönen historischen Gebäuden liegt inmitten der Altstadt. Von architektonischer Bedeutung sind vor allem seine 12 Innenhöfe sowie die Seminarräume der Universitätsgebäude. Die Universitäts-Bibliothek zählt seit 429 Jahren zu den herausragenden Zentren Litauischer Wissenschaft und Kultur. Seit 1631 hat der Campus sogar eine eigene Druckerei.

*** RUND UM VILNIUS ***

« nach oben »

Verschiedene Reisebüros bieten vor Ort geführte Touren an. Nehmen Sie sich etwas Zeit für die schönsten Sehenswürdigkeiten in und um Vilnius!

* TRAKAI STADT UND FESTUNG

Trakai war einst die Hauptstadt des Großherzogtums Litauen. In seiner Umgebung 28 km westlich von Vilnius gibt es über 200 malerische Seen. Die Inselfestung Trakai mit ihrem Museum ist die einzige ihrer Art in Osteuropa und zählt zu Recht zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten von geschichtlichem und architektonischem Rang. Mehr Infos und Bilder

Trakai ist die Heimat der Karaites - einem türkischen Volksstamm, dessen Männer als Krieger des Großherzogs Vytautas im 14. Jahrhundert von der Krim nach Litauen kamen. Heute zählt die kleinste ethnische Bevölkerungsgruppe nur noch weniger als 300 Mitglieder.



Zur Bildergalerie

* FREILICHTMUSEUM DES EUROPÄISCHEN ZENTRUMS

1989 erklärte das Landesgeographische Institut in Frankreich die baltische Republik Litauen zum geographischen Zentrum Europas. Der 'Europapark', Litauens einzigartiges Freilichtmuseum für zeitgenössische Kunst, liegt etwa 20 Fahrminuten vom Stadtzentrum Vilnius' entfernt und erstreckt sich über eine Fläche von 55 Hektar. Die Dauerausstellung zeigt über 90 Exponate aus 27 Ländern Europas, darunter bedeutende Werke der zeitgenössischen Künstler Abakanowicz, Oppenheim und LeWitt. Die eindrucksvolle Parklandschaft mit ihren wunderschönen Hainen, Wiesen und natürlichen Bächen verleiht den Kunstwerken einen besonderen Reiz. Mehr Infos und Bilder

* KAUNAS

Kaunas, die zweitgrößte Stadt Litauens, ist über die Landesgrenzen hinaus berühmt für seine einzigartige Altstadt, für die Kunstgalerie des bekannten Malers und Komponisten M. K. Ciurlionis sowie für seine reizvolle Fußgängerzone "Laisves Aleja" (Allee der Freiheit), die mit ihren Straßenhändlern, Musikern, Cafés und Boutiquen immer etwas für Auge und Ohr zu bieten hat. Ebenfalls sehenswert sind der Rathausplatz mit seinen eindrucksvollen katholischen Kirchen und Seminaren, die Festungsruinen, die Vytautas Kirche, das Perkunas Haus sowie das Teufelsmuseum. Mehr Infos und Bilder

« nach oben »

* GRUTAS PARK DER SOWJETSKULPTUREN UND DRUSKININKAI

130 km von Vilnius entfernt liegt ein Park mit monumentalen Skulpturen und Basreliefs sowjetischer 'Helden'. Die Sammlung veranschaulicht die Einflüsse der sowjetischen Doktrin während der Besatzungszeit. Die Mehrzahl der riesigen Skulpturen stammt aus litauischen Städten und zeugt von Gigantomanie und ideologischer Verblendung.
Grutas Park befindet sich in der Nähe des beliebten Kurorts Druskininkai - einer beschaulichen kleinen Stadt, umgeben von Kiefernwäldern und den malerischen Tälern des Nemunas Flusses mit seinem Nebenfluss Ratnycia und dem See Druskonis. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen: das Museum zu Ehren M.K.Ciurlionis, das Forstmuseum, die Kunstgalerie sowie zahlreiche architektonische, kulturelle und historische Denkmäler. Mehr Infos und Bilder

* DAS FREILUFTMUSEUM DER LITAUISCHEN VOLKSKUNST RUMSISKES

80 Kilometer nordwestlich von Vilnius und 20 km von Kaunas entfernt finden Sie Rumsiskes, das Freiluftmuseum des Litauischen Brauchtums. Es liegt inmitten eines 160 000 m² großen Parks und bietet einen exzellenten Einblick in die litauische Architektur des 18. und 19. Jahrhunderts sowie die Traditionen, das Handwerk und die Lebensart der verschiedenen ethnischen Volksgruppen. In den Sommermonaten sehen Sie auf den Feldern Bauern in ihren ursprünglichen Trachten und singende Kinder beim Winden von Blumenkränzen. Auch Konzerte der Volksmusik und traditionelle Feste finden im Freiluftmuseum Rumsiskes statt. Mehr Infos und Bilder

*** LITAUEN ***

« nach oben »

Bevölkerung: 3.7 Millionen

Territorium: 65 300 km²


Baltikum

Litauen ist einer der Baltischen Staaten, die erst kürzlich Mitglied der EU geworden sind. Seine Küstenlinie erstreckt sich 99 km entlang der Ostküste der Ostsee. Litauen Land grenzt an Lettland, Weißrussland, Polen und Kaliningrad.

Die Nationalsprache Litauisch ist eine von lediglich zwei überlebenden Sprachen des baltischen Zweigs der indogermanischen Sprachfamilie. Die Vorfahren der Litauer waren baltische Volksstämme, die erst im 13. Jahrhundert durch Herzog Mindaugas vereinigt wurden. Er wurde später der erste und einzige König Litauens. Während der Regentschaft des Großherzogs Gediminas im 14. Jahrhundert wurden Teile Russlands annektiert. Litauens Grenze erstreckte sich zu diesem Zeitpunkt bis zum Schwarzen Meer. Litauen war das letzte Land in Osteuropa, das zum christlichen Glauben übertrat (1387 - 1413); heute sind 98% der Litauer Katholiken.

Litauen errang am 11. März 1990 seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Am 17. September 1991 wurde Litauen Mitglied der Vereinigten Nationen und begann seine Stellung als eigenständige Nation auszubauen. Heute ist der baltische Staat eine unabhängige demokratische Republik mit einem gewählten Präsidenten und einem Parlament, der 'Seimas'.

Kurische Nehrung

Zur Bildergalerie

Die Natur hat Litauen sehr freigiebig mit ihren Gaben bedacht... es ist das Land der sanften Hügel und weiten Ebenen, der ruhigen Flüsse und nebelbedeckten Seen, in denen sich das Blau des Himmels spiegelt. Mehr als ein Viertel der Fläche ist von Wäldern bedeckt, besonders der Südwesten des Landes. Litauen hat 5 Nationalparks und eine Reihe von Naturreservaten. Der größte Fluss Nemunas mündet im Schwarzen Meer - an Litauens berühmter 'Bernsteinküste'. Litauens Zugang zum Meer ist bekannt für die 'Kurische Nehrung'. Dieser Landstrich aus Sanddünen, Kiefernwäldern, Stränden, einer Lagune und malerischen Küsten erstreckt sich vom Südwesten über die weitgedehnte Curonische Bucht bis zum Seehafen von Klaipeda.

« nach oben »

Haftungsausschluss: Das Landgericht Hamburg hat im Mai 1998 entschieden, dass durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten sind. Dies kann laut Urteilsbeschluss nur durch eine ausdrückliche Distanzierung von Inhalten einer verlinkten Website verhindert werden. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt: Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Website www.dentalsparen.de und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Distanzierung gilt weiterhin für alle auf den verlinkten Websites angezeigten Links.